Abgrundtiefüberflüssig (2018)

Aktuelle CD:
abgrundtiefüberflüssig
12 Tracks, 44.26 Minuten
Hier bestellen      Hier reinhören (Spotify)

 

Release: 16. Februar 2018, Retap, Timezonewadenpohl-abgrundtiefueberfluessig-cover-b1a43e61

Pressetext:
Ich fühle mich als Teil des Meeres, das die Lieder anspült, die ich selbst gerne höre. Von der Wand über meinem Herd schauen auf Pappe gebannt Dylan, Cohen und Co auf meinen Küchentisch, an dem ich Lieder wie diese zwölf schreibe. Und mal schauen sie so und mal schauen sie so. So wie ich auch. Das ist meine Nische und dies mein Protokoll.

Bastian Wadenpohl, geboren 1985 in Köln, wohnhaft in Wuppertal, ist Liedermacher. Das vorliegende Album ist zwischen Ma?rz und September 2017 im Tonstudio Eric Harings entstanden und beim Retap Verlag erschienen. Es ist das zweite Studio-Album Wadenpohls nach dem Debüt „Griesgramgrüße aus dem Gartencafé“.

Rezensionen:
„Bastian Wadenpohl aus Wuppertal, der schon als Tetzlaffs Tiraden unterwegs war, hat den Blues. Mit rauchiger Stimme und spannenden, kritischen, melancholischen und auch geheimnisvollen Texten schafft er auf seiner zweiten Studioplatte atmosphärisch dichte Songs, die auch beim mehrfachen Hören neue Facetten zeigen.“

FOLKER 3/18

 

Advertisements